Investition in Pflegeimmobilien

Eines der grundlegendsten Bedürfnisse des Menschen ist das Bedürfnis nach Sicherheit, insbesondere die finanziellen. Hierzu zählt auch der Wunsch nach einer sicheren Anlage und einem langfristigen Aufbau des eigenen Vermögens. Allerdings wird es heute immer schwieriger sein Geld profitabel anzulegen.

Jahrzehntelang galten Finanzprodukte, wie das Sparbuch oder die Lebens- und Rentenversicherung als sicher und ertragreich. Das hat sich seit der letzten Finanzkrise geändert. Wer sich in Zeiten turbulenter Geldmärkte sinkender Zinswerte und gleichzeitig hoher Inflationsraten eine sichere Geldanlage wünscht, sollte einen genaueren Blick auf Sachwerte werfen. Vor allem Immobilien sind die Gewinner des Zinstiefs und bieten in vielen Fällen nicht nur Sicherheit, Inflationsschutz und Steuervorteile, sondern auch eine zusätzliche Einkommensquelle im Alter. Als eine besonders risikoarme und unkomplizierte Form gilt heute die Investition in Pflegeimmobilien. Die deutsche Bevölkerung ist mittlerweile die älteste Europas. Diese Überalterung hat zur Folge, dass der Bedarf an Pflegeplätzen kontinuierlich steigt. Um dem gerecht zu werden, teilt man Pflegeeinrichtungen heute, ähnlich wie Eigentumswohnungen nach dem Wohnungseigentumsgesetz in einzelne Pflegeapartments auf, um sie anschließend im Teileigentum zum Kauf anzubieten.

 

Auf diese Weise erhalten auch private Investoren die Chance, in diese langfristige Geldanlage zu investieren. Die Unterschiede zu herkömmlichen Mietwohnungen sind vor allem die bis zu 30 Jahre laufenden Pachtverträge mit namhaften Pflegeheim-Betreibern. Der Aufwand für die Instandhaltung einer Pflegeimmobilie beschränkt sich so für die Eigentümer in der Regel auf Maßnahmen am Dach und Fach. Alle weiteren Instandhaltungsmaßnahmen übernimmt der Betreiber gemäss Pachtvertrag. Dank indexierter Mietverträge erhalten Investoren außerdem eine vertraglich gebundene automatische Mietsteigerung. Zudem sind Pflegeappartements durch einen eigenen Grundbucheintrag geschützt, dadurch können Besitzer ihre Pflegeimmobilie nach Belieben verkaufen, verschenken, beleihen oder vererben.

Die Mietzinsen für Pflegeimmobilien liegen aktuell bei bis zu 5,5 Prozent pro Jahr, was Ihnen später eine gute Zusatzrente ermöglichen kann. Außerdem erhalten Sie als Besitzer das bevorzugte Belegungsrecht, sogar für ihre Angehörigen, damit ist Ihnen ein Pflegeplatz vorbei an den langen Wartelisten sicher.

Wenn Sie sich für diese Form der Anlage im Zukunftsmarkt interessieren, senden wir Ihnen gerne unverbindlich weitere Informationen zu, nutzen Sie dafür einfach die Kontaktmöglichkeiten auf unserer Internetseite. Unser Beratungsservice ist für Sie selbstverständlich kostenlos.

Fit4Finance
Assign a menu in the Left Menu options.
Assign a menu in the Right Menu options.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen