Über mich

Persönlich bin ich, Thomas Andrew Backenhaus, seit 1999 in der Finanzdienstleistungsbranche tätig. Nach meinem zweijährigen Ergänzungsstudium Wirtschaftsingenieurwesen in Emden war ich über 17 Jahre bei einem großen renommierten Finanzdienstleister selbstständig tätig. Nach zahlreichen internen und externen Fortbildungen bin ich gemäß EU- Vermittlerrichtlinie als freier Makler bei der Handelskammer Ostfriesland & Papenburg registriert.
Vor dieser Zeit (1993 bis 1997) war ich über 4 Jahre in der Bauleitung als Bauleiter aktiv. Aus dieser Zeit ist die natürliche Affinität zur Immobilie geblieben. Sie erhalten hier eine besondere Unterstützung bei der Gestaltung und/oder Auswahl Ihrer Wunschimmobilie.
Meine Zeit als Marineoffizier bei der Bundesmarine hat das maritime Umfeld und die damit verbunden Fragestellungen zu einer "Herzensangelegenheit" werden lassen.

Arbeitsweise Agenda „Fit4Finance“

Ähnlich wie im Sport gibt es in der Finanzdienstleistung Erfolgsfaktoren, die das Ergebnis wesentlich beeinflussen. Der Sportler nutzt moderne Trainingsmethoden, überwacht seine Herzfrequenz, achtet auf die Ernährung und natürlich hört er auf seinen Trainer. Er vertraut seinem Trainer, weil er in ihm einen Experten sieht, der hilft, das Optimum zum gewünschten Zeitpunkt, z.B. bei den olympischen Spielen, den Weltmeisterschaften oder anderen wichtigen Events, zu erreichen.

In der Finanzdienstleistung verhält es sich ähnlich. Natürlich kann man für sich Entscheidungen treffen, aber was sind die Grundlagen für diesen Entscheidungsprozess? Zufall, Beeinflussung durch Werbung, Empfehlung der Eltern oder Arbeitskollegen, in den wenigsten Fällen streckt eine „richtige“ Strategie dahinter. Wie beim Sportler gilt es zunächst die individuellen Faktoren zu bestimmen, zu prüfen, wie gut der eigene Trainingszustand aktuell ist. Eine Art Leistungstest, der die Basis für den weiteren Entwicklungsaufbau bildet. Mit Hilfe von Experten (Ärzte, Trainer) wird dann das individuelle Trainingsprogramm erstellt und regelmässig nachjustiert.

Wie sieht das in der Beratung genau aus? Die persönlichen Ziele, Wünsche (und Träume) im Beruf, im Privatleben (Situation in der Familie) und natürlich die wirtschaftlichen Ziele werden benannt und bilden die Grundlage für die weitere Strategie. Ausgehend vom Budget (Gegenüberstellung der Einnahmen und Ausgaben) wird den Zielen priorisiert ein Teil der freien Liquidität zugewiesen.

Sobald der Berufsstarter das erste Geld verdient, entstehen damit einhergehend auch Zahlungsverpflichtungen. Er zahlt Sozialabgaben, Steuern an den Staat, Miete und Nebenkosten, das Auto, Konto- und Kreditkartengebühren und noch vieles mehr. Am Ende werden viele Menschen von ihm bezahlt, aber nicht er selbst! Wie sieht die Realität aus? Alle Rechnungen sind beglichen, aber für einen selbst ist kaum etwas übriggeblieben. Sieht so ein erfolgreicher Vermögensaufbau aus? Hier setzt meine Beratung an, ich helfe Ihnen dabei die richtigen Strukturen zu legen und Sie erfolgreicher zu machen. Ich bin Ihr Finanzcoach, der Sie begleitet und erfolgreich macht.

Was sind jetzt die Erfolgsfaktoren?

Denken Sie auch an sich, belohnen Sie sich selbst, in dem Sie zunächst sich selber bezahlen.

Am Anfang reichen wenige Prozent, ein Student fängt vielleicht mit weniger als 5% an und erhöht die Zahlung nach dem Berufsstart auf 10 bis 15%. Im Laufe des Berufslebens hebt man den Betrag auf ca. 20 bis 25% an. Sie belohnen sich selbst vor allen anderen, Sie sind am wichtigsten.

Erstellen und aktualisieren sie ihren eigenen Finanzplan (dabei helfe ich ihnen natürlich)

Übersetzen Sie ihre Lebensplanung in Zahlen und passen Sie diesen Plan regelmässig den Änderungen (Gehaltssteigerung, Umzug, Heirat, Erwerb einer Immobilie, Geburt eines Kindes, Scheidung, Krankheit) an. In unseren regelmässigen Gesprächen helfe ich Ihnen selbstverständlich hierbei.

Überwachen Sie Ihre Ausgaben

Die moderne Technik hilft Ihnen fixe und variable Kosten getrennt voneinander zu erfassen. Nutzen Sie mehrere Konten, um eine bessere Übersicht und höhere Transparenz auch für den Steuerberater zu schaffen.

Automatisieren Sie den Sparprozess

Was nicht mehr auf dem Girokonto ist, wird nicht zu spontanem Konsum genutzt, sondern zu einer zusätzlichen Sparrate – und damit zu einer höheren Bezahlung von Ihnen selbst.

Sparen Sie nicht typisch deutsch

In der aktuellen Niedrigzinsphase sind die, gerade in Deutschland beliebtesten Sparprozesse wie Tages- oder Festgeld, out. Investieren Sie klug und stellen Sie sicher, dass der Ertrag Ihrer Geldanlage nach Kosten, Steuern und Inflation positiv ist.

Legen Sie möglichst früh den Grundstein für Ihre (Alters-)Vorsorge

Der Zinseszins ist dabei Ihr bester Freund. Im Alter wird sehr viel Kapital benötigt – wir reden hier von einer 7-stelligen Summe. Neben der Immobilie ist dies Ihr größtes Sparziel. Auch kleinere Sparraten in jungen Jahren helfen. Übrigens können Sie den Staat über die verschiedenen Fördermöglichkeiten stark beteiligen.

Sichern Sie „existenzielle“ Risiken ab

Gesundheit und Arbeitskraft sind die Grundvoraussetzung zur Einkommenserzielung und Vermögensbildung. Diese Faktoren sind sehr wertvoll und lassen sich deshalb nur über eine Versichertengemeinschaft absichern. Gleiches gilt auch für den Schutz Ihres Vermögens.

Welche persönlichen Ziele und Wünsche haben Sie? Im Beruf, die eigene Familie betreffend und Ihre wirtschaftlichen Ziele? Wann möchten Sie diese Ziele erreicht haben? Karriere, Familie/Kinder, Eigenheim, Urlaub(e)(, Auto, Boot,…?