Extended Coverage (EC)

A B C D E F G H K L M O P R S T V W Y Z

Die Extended Coverage (EC) Versicherung gehört zu den Industrieversicherungen und ist eine Erweiterung von zum Beispiel Feuerversicherungen und Betriebsunterbrechungsversicherung. Sie fällt in den Bereich Sachversicherungen und baut auf dem ursprünglichen Vertrag zur Betriebsunterbrechungsversicherung oder Feuerversicherung auf. Der Leistungsumfang beinhaltet innere Unruhen und böswillige Beschädigungen, Streik, Aussperrung oder Fahrzeuganprall, Rauch und Überschalldruckwellen, sowie Wasserlöschanlagen-Leckage. Bei Schäden durch Leitungswasser und Witterungseinflüsse, Einbruchdiebstahl, Vandalismus nach einem Einbruch oder Raub, bei Erdbeben und Erdsenkung, Schneedruck, Lawinen und Vulkanausbruch übernimmt die Extended Coverage (EC) Versicherung entstandene Schäden ab der Versicherungssumme des ursprünglichen Grundschutzes. Versicherungsnehmer können die Leistungen einzeln auswählen und sich anhand ihrer Risiken in den gewünschten Gefahrengruppen versichern. Bei den meisten Versicherungsgesellschaften beträgt die Mindest-Versicherungssumme 5 Millionen Euro. Alle darunter liegenden Versicherungssummen sind in den klassischen und als Grundlage der Extended Coverage (EC) Versicherung notwendigen Feuerversicherung und Betriebsunterbrechungsversicherung oder anderen Industrieversicherungen gedeckt.
Da es sich bei der Extended Coverage (EC) Versicherung um eine Erhöhung der Versicherungssumme im Schadenfall handelt, lohnt sich die Zusatzversicherung für hoch bewertete mittelständische und große Unternehmen. Die Zusatzversicherung ist dann sinnvoll, wenn sich Betriebsschäden nicht in voller Höhe über die Grundversicherung decken lassen und im Schadenfall ein finanzieller Defizit entsteht. Neben der Absicherung bei Naturgewalten oder Wasser- und Feuerschäden, spielt die Extended Coverage (EC) Versicherung vor allem in den internen Störquellen von Unternehmen eine wichtige Rolle. Führt ein Streik zur Betriebsunterbrechung oder herrschen innere Unruhen und die Firma muss vorübergehend geschlossen werden, kann der Firmeninhaber und Versicherungsnehmer Schadenersatz aus der Extended Coverage (EC) Versicherung beziehen und damit seine laufenden Betriebskosten, Miete und Pacht begleichen. Durch die individuelle Zusammenstellung der gewünschten Versicherungsleistungen lässt sich der Zusatzschutz in vollem Umfang auf die Risiken des Unternehmens abstimmen. Dabei fließen nur tatsächliche Bewertungen und Ergebnisse der Verlustermittlung in den Versicherungsvertrag ein. Die Extended Coverage (EC) Versicherung deckt keine Schäden aus prognostizierten entgangenen Umsätzen oder deren Steuern ab. Da die zusätzliche Versicherung auf einem Grundvertrag der Industrieversicherung aufbaut, werden die Zeiten der Kostenübernahme in der Regel an den vereinbarten Deckungszeitraum der ursprünglichen Versicherung angepasst. Gesonderte Vereinbarungen sind möglich, müssen aber direkt bei Vertragsabschluss fixiert und zum Bestandteil des Extended Coverage (EC) Versicherungsvertrages gemacht werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen