Senioren Unfallversicherung

A B C D E F G H K L M O P R S T V W Y Z

Eine Senioren-Unfallversicherung bietet zuverlässige Hilfe im Schadensfall und gehört mittlerweile zu den Standardversicherungen. Die Versicherung unterstützt Senioren nach einem Unfall und übernimmt zudem die Kosten für bestimmte Leistungen. Die Unfallversicherung kann insbesondere für ältere Menschen sinnvoll sein, die alleine leben und auf Hilfeleistungen angewiesen sind. Werden Arztbesuche und Krankenhausaufenthalte infolge einer Verletzung notwendig, zahlt die Krankenkasse. Häufig sind die Betroffenen jedoch auf weitere Hilfsangebote nach einem Unfall angewiesen. Dazu gehört etwa Unterstützung im Haushalt, beim Einkauf und bei den täglichen Besorgungen. Für diese Leistungen müssen Senioren in der Regel selbst aufkommen, wenn sie nicht ausreichend versichert sind. Die Senioren-Unfallversicherung springt in solchen Fällen ein und organisiert die benötigte Hilfe entsprechend des individuellen Bedarfs. Alternativ kann sich der Versicherte auch selbst um Hilfeleistungen kümmern und erhält die Kosten erstattet. Diese Unterstützung gilt bei den meisten Versicherungen für eine Dauer von 6 Monaten nach dem Unfall. Einige Versicherungen verlängern diesen Zeitraum und zahlen, solange der Versicherte hilfsbedürftig ist bzw. bis zur Einstufung in die Pflegeversicherung.
Zu den versicherbaren Leistungen einer Senioren-Unfallversicherung zählen verschiedenste Bereiche: Vom Familienmanagement über medizinische Hilfsmittel bis hin zum Putz- und Wäscheservice lassen sich eine Reihe an erforderlichen Hilfsleistungen abdecken. Darüber hinaus zahlt die Unfallversicherung abhängig vom Tarif bei Invalidität und leistet eine Unfall-Rente. Während einige Tarife demnach Absicherung für den Alltag bieten, sind andere auf die Zahlung eines größeren Kapitalbetrags bei Invalidität ausgerichtet. Beide Modelle lassen sich bei Bedarf auch miteinander in einer Versicherung kombinieren. Senioren sollten bei Abschluss einer Unfallversicherung beachten, dass diese nur bei Verletzungen als Folge eines Unfalls zahlt. Der Versicherungsschutz gilt jedoch nicht bei Erkrankungen. Erleidet der Versicherte etwa einen Schlaganfall und braucht daraufhin Unterstützung im Haushalt, lässt sich die Senioren-Unfallversicherung nicht anwenden. Diese wird nur tätig, wenn der Versicherte beispielsweise stürzt und sich dabei das Bein bricht. Wer auch nach einem Unfall noch selbstbestimmt im eigenen Haushalt leben möchte, sollte über eine Senioren-Unfallversicherung nachdenken. Neben den Standardleistungen im Basistarif bieten die meisten Versicherungen verschiedene Zusatzvarianten an. Damit lässt sich die Unfallversicherung entsprechend der eigenen individuellen Bedürfnisse anpassen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen